Licht und Schattenspiele

Vom einfachen Spielzeug zur öffentlichen Vorführung: Im Laufe der Jahrhunderte wurden verschiedenste Anordnungen und Geräte geschaffen, um das Bild zur Geltung zur bringen, eine besondere Wiedergabe zu erzielen oder es in Bewegung zu versetzen.

 

Die Idee, Schatten anhand von Gliederpuppen mit Leben zu erfüllen, ist ebenfalls sehr alt. Sie wurde schon früh oft für religiöse, später auch für profane Darstellungen genutzt. Ihre Ursprünge sollen in China oder Indien liegen. Sehr schöne Marionetten aus Leder mit bunten Bemalungen und Lochmustern stammen aus China, Java, Bali und der Türkei… Die Tradition des Schattentheaters ist in Asien auch heute noch lebendig.

 

Diese Form des Theaters erreichte Europa wahrscheinlich im 18. Jahrhundert, als es zu einem immer regelmässigeren Austausch mit dem Orient kam. Im 19. Jahrhundert gewinnt das Schattentheater auch als Spielzeug an Beliebtheit. Eine mit Lithografien geschmückte Kartonschachtel wird zum kleinen Theater, in dem man verschiedene Dekors und Figuren im Gegenlicht vorbeiziehen lässt.

 

 

Illustration:

Animiertes Schattentheater: verschiedene Themen werden mittels auf Kalkpapierstreifen gezeichneter Motive dargestellt. Die Hintergrundmusterung verstärkt den Bewegungseffekt, Ende des 19.Jahrhunderts

 

Grande Place
1800 Vevey/Suisse
Heures d’ouverture:
du mardi au dimanche
de 11h à 17h30

To view virtual tour properly, Flash Player 9.0.28 or later version is needed. Please download the latest version of Flash Player and install it on your computer.