1834: Die fotogenischen Zeichnungen von Talbot

Vidéo: le papier salé

 

Der 1800 in Südengland geborene William Henry Fox Talbot ist ein Mathematiker, der sich für Archäologie begeistert, viel herumkommt und wegen seiner Reiseskizzen nie ohne Camera obscura unterwegs ist. Da er ein Mittel finden möchte, «diese natürlichen Bilder auf Papier zu drucken…», macht er ab 1834 Experimente in dieser Richtung. Indem er Gegenstände auf speziell behandeltes Papier legt und dieses dem Licht aussetzt, erhält er, was er selbst «fotogenische Zeichnungen» nennt; später belichtet er solches Papier auch in einer Camera obscura.

 

Seit der Bekanntmachung von Daguerres Erfindung 1839 beschäftigt sich Talbot verstärkt mit seinen Forschungen und entwickelt ein Negativverfahren, die Kalotypie: Die grosse Neuheit ist, dass man damit so viele Abzüge machen kann, wie man will.

 

 

Illustration:

Portrait von William Henry Fox Talbot, in Deutschland gedruckte und editierte Anweisung

Grande Place
1800 Vevey/Suisse
Heures d’ouverture:
du mardi au dimanche
de 11h à 17h30

To view virtual tour properly, Flash Player 9.0.28 or later version is needed. Please download the latest version of Flash Player and install it on your computer.