1965 Das neue Bild besteht aus Zahlen

Am 28. November 1964 gelang es der NASA die Sonde Mariner 4 in die Mars-Umlaufbahn zu bringen. Ihre Videokamera war so programmiert, dass sie am 15. Juli 1965 etwa 20 Bilder der Mars-Oberfläche aufnahm und diese Signale auf die 216 Millionen Kilometer entfernte Erde zurückfunkte. Hier gelang es den Wissenschaftlern, die Bildinformationen auf Magnetband aufzuzeichnen, diese in binäre Zahlenfolgen umzuwandeln und in einer Datei mit 40‘000 Bildpunkten abzuspeichern.

 

Die Übertragung der Radiosignale vom Mars zur Erde hat für das erste Bild volle acht Stunden gedauert, und für alle 22 Bilder rund zehn Tage. Diese bestanden aus 200 Zeilen mit je 200 Punkten und 64 Grauwerten. Die nach und nach eintreffenden Bildsignale verfolgten die ungeduldigen Wissenschaftler auf einer Tafel mit kleinen farbigen Papierstreifen, um auf diese Weise den Fortschritt für jeden Bildpunkt zu erkennen. Haben diese Ingenieure mit dem allmählichen Aufbau dieser aussergewöhnlichen Fotografien die Entstehung der ersten «Pixel» erlebt?  

 

Illustration:

NASA Images

 

 

 

Grande Place
1800 Vevey/Suisse
Heures d’ouverture:
du mardi au dimanche
de 11h à 17h30

To view virtual tour properly, Flash Player 9.0.28 or later version is needed. Please download the latest version of Flash Player and install it on your computer.