Aussenfotografie, welch’ Abenteuer !

Sich mit Glasplatten-Negativen auf Reisen begeben wurde zu einem Abenteuer in sich: Die Fortbewegung erfolgte mittels Kutsche, Boot oder Eisenbahn – die Eisenbahn war zu dem Zeitpunkt ganz neu! Währendem das Flugzeug noch nicht existierte.

 

Schöne Bilder mit Heim zu bringen war kein einfaches Unterfangen! Das benötigte Fotomaterial war sehr sperrig: zusätzlich zu der anhin schon grossen Kamera - Reisekamera genannt - schleppte der Fotograf seine schweren und zerbrechlichen Glasplatten-Negative mit sich (grosse Platten, falls Posterformate hergestellt werden wollten), das ganze Material zur Vorbereitung und Entwicklung der Negative, und nicht zu vergessen sein mobiles Labor: ein kleines Zelt, in welchem der Fotograf vor Licht geschützt arbeiten konnte!

 

 

 

 

 

Illustration:

Laborzelt, um 1870

Grande Place
1800 Vevey/Suisse
Heures d’ouverture:
du mardi au dimanche
de 11h à 17h30

To view virtual tour properly, Flash Player 9.0.28 or later version is needed. Please download the latest version of Flash Player and install it on your computer.