Eine Kamera, um von Weitem zu Fotografieren

Am Anfang des Jahrhunderts wurden noch grosse Fotonegative verwendet. Um von weit weg zu fotografieren, benötigte man also sehr grosses Teleobjektive!

 

1901 hatte der Genfer Auguste Vautier-Dufour, welcher ein begeisterter Sternfotograf war, die Idee, an jedem Ende seiner Kamera einen Spiegel zu plazieren. Somit konnte das Licht mehrmals die Kamera durchdringen und diese konnte dadurch dreimal kleiner sein. Vautier-Dufour nannte diese Kamera Telephot. Diese Kamera war vor allem für Luftaufnahmen von Heissluftballonen aus sehr praktisch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Illustration:

Telephot, Vega, Genf, 1901

Grande Place
1800 Vevey/Suisse
Heures d’ouverture:
du mardi au dimanche
de 11h à 17h30

To view virtual tour properly, Flash Player 9.0.28 or later version is needed. Please download the latest version of Flash Player and install it on your computer.