Die Erfinder des Kinos interessieren sich auch für die Farbfotografie

Wenn du einen Fernseher von ganz Nahem her betrachtest, siehst du lauter kleiner Vierecke in drei verschiedenen Farben. Wenn du von Weitem her schaust, mischen sich diese Vierecke.

 

1904 hatten die Brüder Lumière dieselbe Idee und erfanden das Autochrom. 10 Jahre zuvor hatten sie bereits das Kino erfunden! Sie hatten auf ein schwarz/weiss Glasnegativ tausende von kleinen Kartoffel Stärkekörnchen, welche in Blau, Grün und Rot eingefärbt waren, gelegt. Als man so die Fotografie machte, färbten diese Körnchen das Licht ein. Nach dem Entwickeln des Negativs betrachtete man die transparente Fotografie und die kleinen Körnchen mischten sich so zusammen, dass andere Farben erzeugt wurden.

 

 

 

 

Illustration:

Autochrom von Charles Helferich, Lateinersegelschiffe, Hafen von Meillerie, 1913

Grande Place
1800 Vevey/Suisse
Heures d’ouverture:
du mardi au dimanche
de 11h à 17h30

To view virtual tour properly, Flash Player 9.0.28 or later version is needed. Please download the latest version of Flash Player and install it on your computer.