Die Blitzlichtbirnen

Die Blitzlichtbirnen 1925 erfand Dr.Paul Vierkoetter die Magnesiumlampe oder die Blitzlampe.

 

Die interessanten kleinen Fäden und Metallblättchen, welche du in diesen Glühbirnen siehst, sind aus Magnesium oder Aluminium.

 

Wenn Elektrizität in die Birnen geführt wird, brennen diese Teile sehr rasch und produzieren enorm viel Licht, welches die Fotografie erhellt.

 

Dies funktioniert allerdings nur ein einziges mal, nacher muss die Blitzlichtbirne weggeworfen werden.

 

 

 

 

 

 

Illustration :

Verstellbare Fachkamera Busch Pressman, mit Magnesiumbirnen Blitzlicht, Chicago, um 1950

Grande Place
1800 Vevey/Suisse
Heures d’ouverture:
du mardi au dimanche
de 11h à 17h30

To view virtual tour properly, Flash Player 9.0.28 or later version is needed. Please download the latest version of Flash Player and install it on your computer.