Kleine Geschichte zu den Druckern

Zu Anfangszeiten der Computer konnten die Drucker nur Texte in schwarz drucken. Kleine Nadeln tippten die Form der Buchstaben auf mit Tinte versehene Streifen, wodurch der Text auf das Papier gedruckt wurde. Später wurden Systeme, welche mit Hitze funktionierten, und danach mit Laserstrahlen (somit auch farbig drucken) erfunden.

Für übergrosse Drucke verwendet man einen Tintenstrahldrucker: dieser Drucker verdampft lauter kleinster farbiger Tintentropfen, welche ein Bild von bis zu 5 Meter breite formen können! Durch das Zusammenfügen mehrerer grosser Bildstreifen kann man so monumentale Bildformate erlangen. Während der Präsentation des Flugzeugs A 380 von Airbus wurde zum Beispiel eine Mauer mit einer Plache von 90 auf 60 Metern dekoriert!

 

Heute kannst du von bei dir zu Hause aus deine Bilder auf verschiedenste Fotopapiere ausdrucken und auch von deinem Computer weg die ganzen Farbeinstellungen nach deinen Vorlieben wählen – so gibt es auch die Möglichkeit, seine Bilder in schwarz/weiss wie die ersten Fotografen zu produzieren.

 

Illustration:

Polaroid digital Mini Portrait, Kamera zur Herstellung von Passfotos, mit integriertem Thermosublimationsdrucker, USA, 2004

Grande Place
1800 Vevey/Suisse
Heures d’ouverture:
du mardi au dimanche
de 11h à 17h30

To view virtual tour properly, Flash Player 9.0.28 or later version is needed. Please download the latest version of Flash Player and install it on your computer.