Fotografie und Uhrmacherei

Fotografie und Uhrmacherei

Fotografie und Uhrmacherei

20. Januar – 21. August 2022

 

Die Fotografie ist eine Kunst der Zeit, ebenso wie die uralte Kunst der Uhrmacherei.

Das Funktionieren der Kamera und der Uhr beruht auf einer feinen Beherrschung der Zeiteinteilung.

Die Zusammenhänge zwischen diesen beiden zentralen Maschinen der westlichen Moderne sind jedoch bisher erstaunlich wenig beachtet worden.

Die Ausstellung und die reichhaltige Begleitpublikation laden uns zu dieser neuen Entdeckung ein. Beide wurden in Zusammenarbeit mit der Universität Lausanne entwickelt.

Die Ausstellung und das Buch zeigen die Geschichte der Kameras, die von Schweizer Uhrenherstellern im 20. und 21.

Der Compass von LeCoultre, die Alpa von Pignons, die Michel-Tauben-Kamera, die Tessina von Siegrist und die von Omega und Longines (heute Swiss Timing) entwickelten Fotofinish-Geräte gehören zu diesen außergewöhnlichen Leistungen.